Home Home

Diese Seite sharen:
Zur Frankfurter Buchmesse
English
Autoren
RSS

Weihnachtszeit ist Lesezeit – Geschenktipps

Romane, Krimis, Kunstkataloge, Bilderbücher – die Weihnachtstage sind ein guter Anlass, sich endlich mal wieder in ein Buch zu vertiefen. Unsere Kollegen von Litprom – Der Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika e.V. und die Newsletter-Redakteure der Frankfurter Buchmesse hätten da ein paar Empfehlungen für Sie:   Anita Djafari, Geschäftsleitung Litprom […]

Kategorien:
Frankfurter Buchmesse

Tags
, , , ,

TOVE JANSSON – Die Geschichtenerzählerin

Schon früh wollte Tove Jansson unbedingt Künstlerin werden. Sie richtete ihr Leben danach aus und sollte dann tatsächlich lange Jahre als produktive und erfolgreiche Malerin aktiv sein. Wir jedoch kennen sie in erster Linie als Autorin, Illustratorin und Comic-Künstlerin und vor allem als Schöpferin der Bücher über das Mumintal. Insofern hat ihre internationale Berühmtheit etwas, […]

Kategorien:
Ehrengast, Frankfurter Buchmesse

Tags:
, , ,

Tornrösa – Dornröschen

Zusammen mit fünf Illustratorinnen aus Finnland arbeiten wir zur Zeit an den Entwürfen für ein gemeinsames Buch. Gegenstand dieses Buches sind die Lebenserinnerungen von Gunvor Brettschneider, die 1933 in Sipoo (Finnland) geboren wurde. Gunvor Brettschneider war zehn Jahre alt, als sie 1944 mit ihrer Familie in Finnland interniert wurde. Eineinhalb Jahre später, 1946, wurde die Familie wieder in […]

Kategorien:
Ehrengast, Frankfurter Buchmesse

Tags:
, , , ,

“It’s all English, I suppose”

von Daniel Siebenweiber und Johanna Popp.
Download, Management, Service: Anglizismen sind in der deutschen Sprache omnipräsent. Wie wirkt sich die Weltsprache Englisch auf die Literatur aus? Drei Übersetzer haben auf der Buchmesse darüber diskutiert – die Ergebnisse im Überblick.

Kategorien:
Frankfurter Buchmesse

Tags:
, , , ,

Putins schwarzes Loch

Schischkin c Evgeniya Frolkova Am 8. Oktober wird auf der Frankfurter Buchmesse der Literaturpreis der Europäischen Union (EUPL) bekannt gegeben. Der Preis wird seit 2009 von der EU-Kommission vergeben – zum sechsten Mal haben die nationalen Jurys Texte aus einem Drittel Europas gesichtet. Jedes Jahr zeichnet der Preis aufstrebende Autoren aus ganz Europa aus – nicht nur aus den Mitgliedstaaten, sondern auch aus den assoziierten Ländern. Damit ist der Preis einzigartig. 2014 kommen die Preisträger aus Albanien, Bulgarien, Griechenland, Island, Lettland, Liechtenstein, Malta, Montenegro, Niederlande, Serbien, Tschechische Republik, Türkei und dem Vereinigten Königreich. In Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse veröffentlicht der Tagesspiegel zu diesem Preis „Briefe an Europa“ von europäischen Autoren, die auch an einer sich an die Preisverleihung anschließenden Europa-Debatte teilnehmen werden (8.10., 10 Uhr, Lesezelt, Agora). Heute ist die Reihe an Michail Schischkin (Russland), einen Brief an Europa zu schreiben. Der Artikel erschien zuerst im Tagesspiegel.

Kategorien:
Frankfurter Buchmesse

Tags:
, , , ,

“Serendipity”: Durch einen glücklichen Zufall zum Erfolg – Teil 2

Lesen Sie hier den zweiten Teil der “Serendipity” – Erfolgsgeschichten, die Literaturagenten aus unterschiedlichen Ländern während der Frankfurter Buchmesse erlebt haben. Hierbei spielt der Zufall eine wesentliche Rolle, denn oft kommt es auch abseits von Geschäftsterminen zu Abschlüssen und Bekanntschaften, mit denen man im Vorfeld nicht gerechnet hätte.

Kategorien:
Frankfurter Buchmesse

Tags:
, , , , , , , ,

“Serendipity”: Durch einen glücklichen Zufall zum Erfolg – Teil 1

Die Tage eines Agenten in Frankfurt sind vollgepackt mit Meetings, Geschäftsabschlüssen und harter Arbeit – und die Nächte nicht weniger! Daher ereignen sich die besten Geschichten manchmal genau dann, wenn man am wenigsten damit rechnet … Lesen Sie im Folgenden ein paar Schilderungen von glücklichen Zufällen, die sich nach Geschäftsschluss der Frankfurter Buchmesse zugetragen haben.

Kategorien:
Frankfurter Buchmesse

Tags:
, , , , , , , ,