Home Home

Diese Seite sharen:
Zur Frankfurter Buchmesse
English
Autoren
RSS

eBook Award: “Wann ist ein eBook schön?” (Folge 1):

Vedat-010Erstmals wird auf der Frankfurter Buchmesse 2014 der Preis für das schönste eBook verliehen ( Mittwoch, 08.10.14, 18 Uhr, Forum Verlagsherstellung Halle 4.0 Stand A34). Initiator des Awards ist der eBook-Blogger und Buchwissenschaftler Robert Goldschmidt. In der Jury sitzen u.a. Vedat Demirdöven, Projektleiter für Digitale Medien bei Kiepenheuer & Witsch. Da eBooks selten unter ästhetischen Aspekten diskutiert werden, stellte ich ihm drei Fragen zum Thema Design und elektronische Bücher.

Kategorien:
Frankfurter Buchmesse

Tags
, ,

eBook Reader und Tablets: Warum Content-Anbieter aufs falsche Pferd setzen

eBook Reader Tolino Shine, Kindle Paperwhite Tablets verkaufen sich hierzulande exponentiell häufiger als eBook Reader. Das verleitet viele Start-ups und Verlage dazu, ihre Prozesse auf diese Plattformen auszurichten. Eine fatale Fehleinschätzung des Status Quo, denn die zahlungskräftigen Lesefreunde sind woanders.

Kategorien:
Start-ups

Tags:
,

Harald Henzler: “So etwas wie ein Killergeschäftsmodell gibt es nicht”

Welche neuen Geschäftsmodelle gibt es in der Buchbranche? Und welche Rolle spielen Selfpublishing und Crowdfunding tatsächlich? Zum Abschluss unseres Blogprojektes „Geld und Leidenschaft“ sprachen wir mit Harald Henzler, einem Experten für digitales Publizieren, über die Entwicklungen in der Branche – sowie über die aktuellen Schlagzeilen rund um die Insolvenz der „Frankfurter Rundschau“

Kategorien:
Start-ups

Tags:
, , , , , ,

Neue eReader auf der Buchmesse

Natürlich sind die neuen eReader von Amazon in aller Munde, doch was bringen die Mitbewerber an den Start? Dieser Frage bin ich an den ersten zwei Messetagen nachgegangen und in diesem Fall keinen Text-Beitrag verfasst, sondern mit dem Smartphone AdHoc ein Video gedreht – und geschnitten. Ich habe mir die drei eReader von txtr, KOBO […]

Kategorien:
Frankfurter Buchmesse

Tags:
, , , ,

“Es ist immens wichtig, mit Ebook-Preisen zu experimentieren”

Laura Hazard Owen schreibt als Expertin für die Bereiche Ebooks und Publishing-Geschäftsmodelle für die Medien- und Tech-Plattform GigaOm und betrieb zuvor mit “Publishing Trends” eine Website mit Newsletter für die Buchverlagsbranche. Sie ist Sprecherin bei der Tools of Change (TOC) Konferenz in Frankfurt. Die E-Book Expertin plädiert für Experimentierfreude beim Selfpublishing und bei der Suche nach refinanzierbaren Lösungen für journalistische Inhalte auf dem Ebook-Markt.

Kategorien:
Start-ups

Tags:
, , , ,

Die DNB und Netzpublikationen

Gelingt es der DNB, dass alle Netzpublikationen bei ihr abgeliefert werden?

Kategorien:
Start-ups

Tags:
, , , , , , , ,

E-Books und E-Book-Reader in Bibliotheken

Rudolf Mumenthaler
Zum Auftakt bin ich heute im Gespräch mit Dr. Rudolf Mumenthaler, Leiter des Bereichs Innovation und Marketing, an der ETH-Bibliothek in Zürich über E-Books und E-Book-Reader in Bibliotheken.

Kategorien:
Start-ups

Tags:
, ,