Home Home

Diese Seite sharen:
Zur Frankfurter Buchmesse
English
Autoren
RSS

2014 China Creative Industries Award

Es ist ein altbekannter Hut, dass chinesischen Unternehmen mangelnde Kreativität vorgeworfen wird. Andererseits warnte beispielsweise John Howkins erst kürzlich wieder in der Financial Times europäische Unternehmen vor allzu großem Hochmut gegenüber der chinesischen Kreativwirtschaft, indem er Peking und Shanghai mit dem New York und Chicago der 1890er verglich: „excitable, rumbustious and slightly crazy“. Der nachhaltige […]

Kategorien:
International

Tags
, , ,

Hauptsache, es bewegt sich!

Kids lesenEin einjähriges Mädchen spielt mit einem iPad. Gekonnt wischt es mit den kleinen Fingern über das Tablet, schaut sich darauf Fotos und Filme an. Kurz darauf sieht man dieses Kind mit Hochglanz-Magazinen – auch hier wischt es wieder darüber. Doch nichts passiert! Am Ende dieses bekannten youtube-Videos steht der Kommentar: „Für meine einjährige Tochter ist ein Magazin ein iPad, das nicht funktioniert. Es wird ihr Leben lang so bleiben.“ Was bedeutet das für das Kinder- und Jugendbuch?

Kategorien:
Frankfurter Buchmesse

Tags:
,

Stimmen aus dem Kids-Universum

Devices, Design, Storytelling… Für Kinder- und Jugendbuchverleger ist das Herumexperimentieren mit neuen Formaten und Technologien Pflicht und Kür gleichzeitig. Wieso, weshalb, warum, das erzählten mir Verleger aus aller Welt vor laufender Kamera. Also: Wer jetzt schon (und nicht erst im Oktober) entdecken möchte, was  die  internationale Jugendbuchszene 2013 veranlasst zu schwärmen, der schaue sich einmal […]

Kategorien:
Frankfurter Buchmesse

Tags:
, , , , , ,

Brasiliens Aufbruch ins digitale Publizieren

Wie es schien, entwickelte sich das brasilianische Verlagswesen gegenläufig zu Branchentendenzen andernorts und der “Digitale Boom” schien weit entfernt. Ende 2012 traten dann die großen Player auf den Plan: Im Oktober führte Apple einen „internationalen brasilianischen“ iBookstore ein und im Dezember eröffneten innerhalb einer Woche Amazon, Kobo und Google ihre digitalen Stores. Die neuesten Zahlen aus dem März 2013 – mit knapp 45.000 erfassten, verkauften E-Books – zeigen, dass die E-Book-Verkäufe in Brasilien auf dem Vormarsch sind.

Kategorien:
Ehrengast

Tags:
, , ,

Books on Demand

Am Hot Spot Kids & eReading (Halle 3.0 K823) geht’s hoch her: Hier sind sowohl Anbieter digitaler Inhalte und Produkte für Kinder und Jugendliche vor Ort als auch E-Book-Plattformen und Dienstleister für Selfpublishing, Crowdsourcing und Social Reading.

Kategorien:
Frankfurter Buchmesse

Tags:
, , , , ,

E-Book-Newcomer Zeilenwert bietet alle Leistungen aus einer Hand

Darüber sind sich alle Experten einig: Dem E-Book gehört die Zukunft, auch in Deutschland. Aktuell werden hier rund 5 Millionen Exemplare verkauft. Für den Zeitraum 2014-2015 prognostiziert eine Studie der Unternehmensberatung Kirchner + Robrecht in Deutschland einen Absatz von über 60 Millionen Stück. Beste Aussichten für einen neuen Player auf dem Markt der E-Book-Dienstleister.

Kategorien:
Frankfurter Buchmesse

Tags:
, , , , ,

Auf der Suche nach dem Shakespeare des transmedialen Erzählens

Bunker sind beste Beispiele für nachhaltige Architektur. Das sagte Friedrich von Borries am zweiten Tag der Erforschung der nächsten Kultur auf dem Litflow-Kongress im Berliner Theatercontainer. Für den Autorarchitekten ist „Nachhaltigkeit“ keine „zielführende“ Kategorie. In Zukunft wird etwas anderes zählen als sich in der Gegenwart mit Heils- und Dauererwartungen bereitstellen lässt.

Kategorien:
Start-ups

Tags:
, , , , , ,