Home Home

Diese Seite sharen:
Zur Frankfurter Buchmesse
English
Autoren
RSS

Wie aus Schülern Explorer werden

Roland Burger, Universität StockholmRoland Burger ist begeistert: „Das ist fantastisch. So viel Öffentlichkeit hatten wir noch nie. Dafür sind wir der Frankfurter Buchmesse und besonders Martina Wolff de Carrasco sehr dankbar.“
Das Lernen der Zukunft ist bunt, bewegt und multimedial.

Kategorien:
Frankfurter Buchmesse

Tags
, ,

Der Visionär – Hannes Klöpper über die Universität im digitalen Zeitalter

Universitäten sind nach der katholischen Kirche die konservativsten Institutionen in Deutschland, findet Hannes Klöpper. Der 29-Jährige ist Mitbegründer des Start-ups iversity, das sich die digitale Revolution der Hochschullehre auf die Fahnen schreibt. Wir sprachen mit ihm über das Lernen, die Zukunft der Hochschulen und die Triebfeder der Start-up-Generation.

Kategorien:
Start-ups

Tags:
, , , ,

Wirtschaft im Klassenzimmer

Neue Technologien beeinflussen, wie wir lernen und uns vernetzen. Bildung ist zunehmend ein Gebiet, auf dem sich auch Wirtschaftsunternehmen engagieren. Ist das wünschenswert oder ist die Gefahr der Beeinflussung von Schülern zu groß? Darüber wurde am Mittwoch im Rahmen des Buchmesse Talk diskutiert. Morgen gibt es auf der Sparks Stage eine weitere Veranstaltung.

Kategorien:
Start-ups

Tags:
, , , ,

Buchmessen-Impressionen: Der Donnerstag auf der Buchmesse

Der Buchmessen-Donnerstag war eindeutig der Tag des kleinen und wunderbaren Unionsverlags aus Zürich. Zunächst präsentierte Egon Ammann die Veranstaltung: „Warum eigentlich keine türkischen Autoren?“ mit der wunderbaren Feststellung: „Ich bin ein Partisane ihres Landes, ich liebe die Türkei.“

Kategorien:
Frankfurter Buchmesse

Tags:
, , , , , ,

Weltempfang-Kolumne: Wie steht es um das afrikanische Verlagswesen?


Im heutigen Blogbeitrag treffe ich die Verlegerin Hilda Twongyeirwe vom Verlag Femrite in Kampala/Uganda. Anlässlich einer vom Goethe Institut Kapstadt durchgeführten Studie über das Verlagswesen in Subsahara-Afrika sprechen wir über die besonderen Schwierigkeiten, denen sich afrikanische Verlegerinnen stellen müssen.

Kategorien:
Frankfurter Buchmesse

Tags:
, , , , , , ,

Weltempfang-Kolumne: “Things fall apart”. Eine Singularität in der Weltliteratur

Vor knapp 50 Jahren erschien mit “Things fall apart” von Chinua Achebe ein Roman, der heute als Gründungstext der afrikanischen Literatur gerühmt wird. Anlässlich der in diesem Jahr erschienen Neuübersetzung dieses epochalen Werks durch Uda Strätling schmeißen wir ein bisschen die Reflexionsmaschine an und fragen uns, was macht einen Klassiker der Weltliteratur eigentlich aus…

Kategorien:
Frankfurter Buchmesse

Tags:
, , , , , ,

Vom Klassenzimmer der Zukunft zum Urknall: Die Wissenshalle 4.2

Wie digital ist die Buchbranche wirklich? Antwort auf diese Frage gibt die Halle 4.2., der Treffpunkt der digitalen Avantgarde. 2012 wird sich hier zeigen, wie spannend Wissenschaft, Bildung und Fachinformation sind: Vom Klassenzimmer der Zukunft bis zum Urknall. Buchmesse-Mitarbeiterin Susanne Funk über „ihre“ Halle…

Kategorien:
Frankfurter Buchmesse

Tags:
, , , , ,